Journalismus ist ein sehr breites Feld. Es gibt schließlich nicht nur Printmedien, sondern auch digitale Medien, Hörfunk oder aber das Fernsehen. Als Journalist ist man daher vielseitig einsetzbar, vor allem, wenn man bedenkt, wie viele journalistische Gebiete beziehungsweise Fachrichtungen es gibt. Noch besser ist es natürlich, wenn man als freiberuflicher Redakteur arbeiten kann. Das bietet viele Vorteile und lässt einem viel Spielraum bei der Arbeit. So kann man nicht nur als eigenständiger Journalist tätig sein, sondern auch Artikel anderer Kollegen redigieren. 

Freiberuflicher Redakteur

Journalistische Artikel schreiben und flexibel sein

Jederzeit passiert etwas auf der Welt. Journalisten halten uns darüber immer auf dem Laufenden. Ihre Arbeit ist vielseitig und wichtig, wobei es dabei natürlich nicht nur um die Verbreitung von aktuellen Nachrichten geht. Auch Reportagen beispielsweise lesen, hören oder sehen viele Menschen gerne. Dahinter steckt selbstverständlich auch journalistische Arbeit, die sicher nicht zu unterschätzen ist. Gerade heute ist das Arbeitsfeld von Journalisten dank der digitalen Medien noch viel diverser. Journalisten sind aber nicht nur diejenigen, die Artikel „produzieren“. Auch Redakteure gehören zu der Berufsgruppe. Als freiberuflicher Redakteur arbeiten schon viele Journalisten. Das hat viele Gründe, wobei es insgesamt nicht nur am Markt liegt, sondern auch an den Vorteilen, die man als freiberuflicher Redakteur hat. Zum einen wäre da die Flexibilität, die man nicht nur bei den Themengebieten für journalistische Artikel hat, sondern vor allem auch bei der Arbeitszeit. Denn als Freiberufler hat man zwar immer gewisse Deadlines einzuhalten, ist aber dennoch sein eigener „Herr“ und hat keinen normalen nine-to-five-Job. Dieser Vorzug ist schon ganz gut. Als freiberuflicher Redakteur ist man zudem aber auch nicht nur ein „einfacher“ Journalist, sondern noch mehr.

Nicht nur selber Artikel erstellen

Natürlich hat ein freiberuflicher Redakteur immer die Möglichkeit, eigene journalistische Artikel zu verfassen und somit dem eigentlichen Journalistenberuf nachzugehen. Die Kompetenz eines Redakteurs geht jedoch noch darüber hinaus und besteht eben auch im Redigieren von Artikeln der Kollegen. Diese Bearbeitung von Texten schafft sicherlich noch viel mehr Abwechslung im beruflichen Alltag und bringt vor allem auch eine sehr wichtige Rolle im Journalismus mit. Schließlich möchten Leser mit korrekten Fakten und interessant geschriebenen Artikeln überzeugt werden. Dafür sorgt ein freiberuflicher Redakteur ebenfalls.

 

Als freiberuflicher Redakteur durchstarten
Markiert in: